Geldanlage in Grund und Boden

ZURÜCK zur STARTSEITE ...
Weiter zur pestizidfreien Landwirtschaft ....

Privatgeld-Finanzierung
Schluss mit der Versklavung der Menschen, über "Pfandrechte" der Banken!
.
Geldanlage in Grund und Boden
- ist werterhaltend über Generationen hinweg!
Versorgungssicherheit anstatt Zinswucher:
.
  • Verschuldete Kleinstrukturen mit Privatgeld schuldenfrei stellen und damit krisenfest und nachhaltig absichern.
  • Privatgeld in schuldenfreien Realbesitz investieren. Die Investoren bekommen wertbeständige Mitbesitzanteile an Grund und Boden.
  • Das Symbol für ein besseres Leben möglichst ohne Hast und ohne Stress, aber mit Versorgungssicherheit unabhängig von Geld und Gut und eingebunden in eine solidarische Gemeinschaft.

    Gemeinschaftliche Finanzierungsmodelle.
    Individuelle Lösungen die jede/r selbst nutzen kann ...

    An diesen Projekten könnte man sich finanziell beteiligen:
    Es werden entsprechende Beteiligungs-Organisationen gegründet, die Kreditaufnahmen und damit Überschuldungen wirksam verhindern. Grundprinzip sind sichere und werterhaltende Privatgeld-Investitionen in schuldenfreie Liegenschaften. Derzeit stehen unter Anderem folgende Projekte zur Auswahl:
  • Hofgemeinschaft Schirnitz - Ausbau zu einem autarken Musterbetrieb: Investitionen in Gebäude und Haustechnik. Schaffung von zusätzlichem Wohnraum. Kapitalbedarf ca. 80.000,- €. Nutzungsrechte für Selbstversorger und nachhaltige Versorgungssicherheit für Investoren werden geboten ...
  • Bienenschutzgarten: 3 Millionen Euro für Liegenschaftskauf - blitzschnelle und wertsichere Geldanlagemöglichkeit ...
  • Hofkollektiv Wieserhoisl - Kapitalbedarf ca. 350.000,- € Ankauf der Liegenschaft mit Privatgeld ...
  • Hofgemeinschaft Kirchbach: Eine Bio-Landwirtschaft und mehrere Grundstücksflächen können kostenlos genutzt werden. Ankauf eines aufgelassenen Gärtnerei-Betriebsgeländes mit Glashäuser. Schuldenfreistellung eines Gemüsebaubetriebes. Investitionskapital für Renovierungen und Gerätschaften. Nutzung für viele SelbstversorgerInnen. Beteiligungen auch mit kleineren Geldbeträgen sind geplant. Kapitalbedarf in Summe ca. 200.000,- €. Mehr Projekt-Details ...
  • CULMENSCHULE - Private Volksschule in Pischelsdorf ... / Das Konzept ...
  • Projekt Bad Mitterndorf: Ein Landwirt, mit 24 Hektar Grund, der 12 Pferde hält und damit Forstarbeiten mit 8 Mitarbeitern ausführt, möchte ein ganz neues Konzept ausarbeiten: Er möchte den Familien seiner Mitarbeiter eine möglichst komplette Selbstversorgung auf seinem Hof anbieten, er möchte neue Eisatzmöglichkeiten für seine Pferde in der Landwirtschaft entwickeln, er möchte Pferdeliebhabern Möglichkeiten bieten ihr Hobby mit Erwerbsarbeit zu kombinieren -- 80.000,- € Privatgeld-Beteiligung gesucht. Kontakt ...
  • Betriebsgründung in der Oststeiermark: Wir planen eine Biohof in der Oststeiermark! Unsere Schwerpunkte sollen Milchschaf, Käserei, Schlachtung aber auch Hühner und Obst sein... Ein geeigneter Hof oder ca. 400.000,- Privatgeld-Beteiligung gesucht. Kontakt: email: nicolas.grbac@gmx.at Name: Grbac Nicolas
  • Bodenfreikauf: 24.000,- € Privatgeld für ein erstes Projekt gesucht ...
  • Projekt Schönwasser - SiedlerInnen jeden Alters, die in leistbaren Wohnungen im Bezirk Neusiedl/See gesucht ...
  • Ein ökologisch orientiertes Gemeinschaftswohnprojekt für 9 Familien soll entstehen. Mehr ...
  • Bio-Dorf Kirchbach: Die gesamte Liegenschaft befindet sich in schuldenfreiem Privatbesitz. Über 100 Häuser können über Eigenfinanzierung errichtet werden ...

  • Das Symbol für ein besseres Leben möglichst ohne Hast und ohne Stress, aber mit Versorgungssicherheit unabhängig von Geld und Gut und eingebunden in eine solidarische Gemeinschaft.
    Besser als "Raubbau" über industrielle Nutzung ...
    Vergabe von Nutzungsrechten
    an regionale Nahversorgungs-Gemeinschaften
    :
    .
    Grundbesitz, der wegen fehlender Nutzungsmöglichkeit zur Last wird, kann zur nachhaltigen Gratisnutzung freigegeben werden.
    Damit können sich Grundbesitzer von allen Fixkosten des Realbesitzes befreien und gleichzeitig entsteht gemeinschaftlich nutzbares "Gemeingut", das von Nahversorgungs-Gemeinschaften werterhaltend genutzt werden kann. InteressentInnen bitte melden ...

    Nicht selten wird ein Besitz, den man selbst nicht nutzen kann zur Belastung, speziell wenn man älter wird, oder wenn man Teile des Einkommens verliert und die Fixkosten nicht mehr verkraftbar sind.
    Einladung
    Personen, die Interesse an grundbücherlich sichergestellter Geldanlage haben, oder Personen die Ihren Besitz über den Einsatz von Privatgeld schuldenfrei stellen wollen, sind ab sofort eingeladen, sich über "Kontakt" zu melden.
    (es gibt konkrete Projekte ...!)

    Überregionale Lösungen
    Werterhalt und Nutzung von "Gemeingut"
    Derzeit laufen intensive Bemühungen, über Erfahrungsaustausch und über Vernetzung der Einzelinitiativen, auch eine überregionale Organisationsform auszuwählen, die den Werterhalt des Eigentums garantiert und "Gemeingut" zur Nutzung freigibt. (Verein, Genossenschaft, Stiftung, Aktiengesellschaft ...)
    Geld ist als "Wertspeicher" ungeeignet
    Geld ist ein sehr praktisches "Zahlungsmittel" - aber allen "denkenden" Menschen ist klar, dass Geld kontinuierlich an Wert verliert. Ein Blick zurück in die Geschichte beweist dies eindrucksvoll und ein Blick in die Zukunft lässt ziemlich unmissverständlich erkennen, dass unser derzeitiges Geld schon sehr bald ganz radikal an "Wert" verlieren wird. Wertgesicherte Geldanlage ist ein Gebot der Stunde, wenn man ehrlich verdientes und mühsam angespartes Geld nicht verlieren möchte.
    Erst die nachhaltige Nutzung schafft bleibende Werte.
    Realitäten-Eigentum, das man selbst nicht nutzt, kann sehr schnell zur Belastung werden, aber nachhaltige Nutzung führt zur Werterhöhung und es können anfallende Fixkosten erwirtschaftet werden.
    Trennung von Eigentum und Nutzug
    Eigentum das man sebst nicht nutzt, sollte über eine geeignete Organisation als Gemeingut zur nachhaltigen Nutzung freigegeben werden. Dies gilt ganz besondern auch für angespartes Privatgeld, das man selbst auf absehbare Zeit nicht braucht. Sowohl Geld, als auch Liegenschaften kann man anderen Menschen zur nachhaltigen Nutzung übergeben und damit den Wert seines Eigentums sichern, wenn es uns gelingt, die dafür nötigen Strukturen zu schaffen.
    Suche nach einem dauerhaften "Wertmaßstab"
    Wonach sollte man den "Wert" des Geldes bemessen ...? Ist Gold, Silber oder Erdöl ein gültiger Wertmaßstab oder sollte man sich an den Lebensmittel-Weltmarktpreisen orientieren, oder gar am "Lebenshaltungskostenindex", der ja fast noch mehr gefälscht und machtpolitisch manipuliert wird als alles Andere ...? Oder sind es die Preise für Grund und Boden (weler Art?) - oder liefert die derzeit laufende Spekulation mit "Agrarland" einen nachhaltig gültigen Wertmaßstab ...?
    Vermutlich bietet Markus Plettenbacher mit seiner Initiative WIR GEMEINSAM den wahrscheinlich brauchbarsten Wertmaßstab auf Zeitbasis an. Aber es gibt eine ganze Reihe von sehr vielversprechenden Organisationsformen, die individuell genutzt werden können.



    Tel.: 0676 9645604



    Alfacounter