Versorgungs Gemeinschaften

ZURÜCK zur STARTSEITE ...
Weiter zur pestizidfreien Landwirtschaft ....

. . . . . . Projekte/Riesstraße Graz . . . . . .

Gemeinschaftsgarten Anamika – Graz

Gemeinschaftsgarten Anamika – Graz. Riesstraße 238

Hier kann ein neuer Gemeinschaftsgarten in Graz entstehen –  einfach MITMACHEN!

 

Der Link zum STANDORT

 

------------------------ Die aktuelle Nachricht -------------------------

Betreff: Gemeinschaftsgarten Anamika

Von:     "Bernhard Lugger" <bernhard.lugger@gmail.com>

Datum:   Fr, 1.03.2013, 11:30

An:      "Josef Obermoser - Forum Stadtpark" <obermoser@forumstadtpark.at>

         s.steinhoefel@gmx.de

         ManuelKargl@gmx.net

         "Elisabeth Holter" <elisabethholter@hotmail.com>

         anna.wuenscher@gmx.at

         René Schuster <rene.schu@tele2.at>

         dominikegger@gmx.at

         anamikabab@hotmail.com

 

Hallo ihr Lieben,

Wir hatten heute die Gelegenheit uns ein Bild des Babaji Haus Graz zu machen. Dort wurden wir herzlich von Anamika empfangen und bekamen auch gleich eine Führung durch den Garten. Anamika hat selbst genug Arbeit mit ihrem Gemüsegarten und möchte den separaten, seit 20 Jahren brach liegenden Acker mit südlicher Ausrichtung anderen Menschen zur Verfügung stellen, da sie selbst nicht die Kapazität hat, diesen zu bestellen. Idealerweise bietet dieses Stück Land das Potential, darauf Gemeinschaft und einen Garten entstehen zu

lassen.

Direkt über dem Hang wird bereits Regenwasser gesammelt, welches dann zur Bewässerung dienen kann. Es fehlt lediglich noch eine "Leitung" von der Tonne zum Feld. Als Entlohnung/Pacht für das Feld wünscht sich Anamika einen Ernteanteil und ist froh wenn das Land genutzt wird. Es wurde die Idee geboren, dass jedeR MitgestalterIn zu Beginn ein

Gartenwerkzeug bei steuert.

Eventuelle Mitgliederbeiträge kann jedeR nach eigenem Ermessen betragen, bzw. vielleicht schaffen wir's ja sogar weitgehend ohne Geld auszukommen, indem wir unsere Mittel und Fähigkeiten zusammenlegen.

 

Um gemeinsam einen Termin fürs nächste Treffen zu finden bitte tragt euch im Doodle ein:

http://www.doodle.com/ifzddwq5ch3urn2y

 

Nächste Schritte:

*) Um den Gemüsegarten zu "markieren" und vor Rehverbiss und Wühlmäusen zu schützen, möchten wir in Zukunft eine Bregrenzung aus Topinambur oder Sonnenblumen pflanzen (oder ganz konventionell - einen Zaun bauen).

*)Das Feld Pflügen, Fräsen oder mit Muskelkraft bearbeiten?

*)Weitere Details klären und schauen, was sich so ergibt.

In diesem Sinne - wir werden Sähen

Grüße Bernhard

 

Die Vorgeschichte:

---------- Weitergeleitete Nachricht ----------

Von: Anamika <anamikabab@hotmail.com<mailto:anamikabab@hotmail.com>>

Datum: 18. Februar 2013 09:12

Betreff: Bitte schickt uns Euren NEWSLETTER - danke!

An: office@gartenpolylog.org<mailto:office@gartenpolylog.org>

 

Hallo liebe Leute - wir haben am östlichen Stadtrand von Graz ein paar

Tausend Quadratmeter nutzbares Grünland. Die Fläche liegt seit 20 Jahren brach,

ist also ungedüngt und mit Wiese bedeckt, die zweimal im Jahr gemäht wird. Davor

war der große flache Teil dieser Fläche als Acker genutzt.

Gerne möchte ich diese Fläche Interessenten zur ökologischen Nutzung

überlassen. Kennt Ihr an Gemeinschaftsgärten in unserer Region interessierte Menschen

und könnt vielleicht Kontakte herstellen?

Anamika Ilse Falk

Riesstraße 238

8047 Graz

 

Bitte schickt uns Euren NEWSLETTER -  danke!

 

Verein Gartenpolylog - GärtnerInnen der Welt kooperieren, ZVR: 892305606

http://www.gartenpolylog.org/

www.facebook.com/pages/Verein-Gartenpolylog/231360780219719<http://www.facebook.com/pages/Verein-Gartenpolylog/231360780219719>

Mag.a Ursula Taborsky

Verein Gartenpolylog -

e-mail:

ursula.taborsky@gartenpolylog.org<mailto:ursula.taborsky@gartenpolylog.org>

www.gartenpolylog.org http://www.gartenpolylog.org/

CROSSROADS

Festival for Documentary Film and Discourse

JUNE 5th-16th 2013 / FORUM STADTPARK, Graz, Austria

http://crossroads-festival.org

_______________________________________________

Transition_spektral.at mailing list

transition@spektral.at

https://ml06.ispgateway.de/mailman/listinfo/transition_spektral.at

 


  • Gesucht, Personen, die Arbeitsleistungen zur Selbstversorgung einbringen möchten. Tausch von Arbeit gegen Lebensmittel. Eventuell Erntehilfe oder Mithilfe bei der Selbstvermarktung oder Verteilung der Produkte.
  • Gesucht, aktive TeilnehmerInnen an der Aktion "Gemeinsam kochen" und gemeinschaftliche Selbstversorgung in Graz - aber auch an anderen Orten.
  • Gesucht, Personen, die ihr Privatgeld werterhaltend und grundbücherlich sichergestellt in Realbesitz anlegen möchten um damit die regionale Nahversorgung zu fördern.

  • Tel.: 0676 9645604



    Alfacounter