Versorgungs Gemeinschaften

ZURÜCK zur STARTSEITE ...
Weiter zur pestizidfreien Landwirtschaft ....

Solidar-Werkstadt
Das Ergebnis von 20 Jahren beispielhafter aktiver Meinungsbildung:
- - - - - - -
Für eine Friedensrepublik Österreich!
Für ein neutrales, solidarisches und weltoffenes Österreich!
- - - - - - -
Programm der Solidar-Werkstatt Österreich
Textauszug: ... Unser Programm für eine Friedensrepublik Österreich knüpft an die fortschrittlichen Errungenschaften der 2. Republik an und will diese im 21. Jahrhundert wirkmächtig werden lassen. Es richtet sich damit auf die konkrete Gestaltung eines konkreten politischen Raumes: der Republik Österreich. Weil es auf die konkrete Durchsetzung von Gewaltverzicht, sozialer Gleichheit, ökologischer Nachhaltigkeit und demokratischer Willensbildung hier und heute gerichtet ist, bildet es einen Teil der allgemeinen, globalen Anstrengungen gegen die neoliberale Konterrevolution. Wir suchen deshalb aktiv den Austausch und die Kooperation mit anderen gesellschaftlichen Kräften auf ziviler und staatlicher Ebene, die sich diesem Ziel verpflichtet haben, in allen Teilen der Welt. Die Bemühungen um eine Friedensrepublik Österreich bilden deshalb einen konkreten, österreichischen Beitrag für eine allgemeine friedliche, solidarische und emanzipatorische Perspektive im 21. Jahrhundert.
Mehr lesen ...

Liebe MigliederInnen und FreundInnen des Verein ERDE

SOLIDAR-WERKSTATT

für ein solidarisches, neutrales und weltoffenes Österreich

Waltherstr. 15, 4020 Linz

Tel. 0732/771094, Fax 0732/797391

Mail: office@solidarwerkstatt.at,
Web: www.solidarwerkstatt.at

Facebook: www.facebook.com/solidarwerkstatt

 

 

Wenn Sie diesen Rundbrief nicht mehr erhalten möchten, einfach ein Vermerk "unsubscribe" an office@solidarwerkstatt.at

 

Dieser Rundbrief kann auch als pdf heruntergeladen werden von http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_docman&task=doc_download&gid=237



WERKSTATT-Rundbrief Nr. 25/2013

(26.11.2013)


1) Rüstungsgipfel: EU-Drohnenprogramm startklar

2) Bildung: Nein zur Verschlechterung der Arbeitsbedingungen an den Schulen!
3) Lenzing AG: "Menschenverachtender Wahnsinn"

4) OÖ-Mühlkreisbahn: Vollausbau und Sanierung statt Mühlkreisbahnblues, sofort!
5) Werkstatt-Film: Die Rolle Frankreichs in der EU

6) Werkstatt-Radio: Der Vertrag zwischen Gleichberechtigung und Diktat
7) Selbstbestimmt-Leben-Initiative (SLI): Es gibt keinen Grund zum Jubeln

8) Kampagnen, Aktionen & Veranstaltungen

9) Weitere Hinweise

 

(1) Rüstungsgipfel: EU-Drohnenprogramm startklar
Im Vorfeld des EU-Rüstungsgipfels am 19./20. Dezember wird ein EU-Drohnenprogramm startklar gemacht, um bei diesen „Instrumenten staatlichen Terrors“ nicht mehr länger den USA hinterherzuhinken. Die Solidarwerkstatt ruft gemeinsam mit anderen Friedensgruppen zu einer Mahnwache „Drohnenkrieg – Nein Danke!“ am 13. Dezember 2013 vor dem Bundeskanzleramt (16 – 17 Uhr) auf.
http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=957&Itemid=1


(2) Bildung: Nein zur Verschlechterung der Arbeitsbedingungen an den Schulen!
Die Solidarwerkstatt und die MigrantInnenorganisation DIDF sind solidarisch mit den gegen Arbeitszeitverlängerung kämpfenden LehrerInnen. Das geplante LehrerInnendienstrecht hat nichts mit einer Verbesserung der Qualität des Bildungssystems zu tun, sondern stellt ein monströses Sparpaket dar. Echte Bildungsreformen - Einführung einer Gesamtschule bis zum 15. Lebensjahr, die deutliche Senkung der Klassenschülerzahlen, der Ausbau der Ganztagsschulen und der vorschulischen Betreuung - sind notwendig, um die nach wie vor enorme soziale Selektion zu überwinden.
http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=958&Itemid=1

(3) Lenzing AG: "Menschenverachtender Wahnsinn"
Bis zu 900 MitarbeiterInnen sollen bei der Lenzing AG gekündigt werden, obwohl der Konzern 2011 und 2012 die besten Geschäftsjahre seiner Firmengeschichte hatte und sich auch für 2013 ein satter Gewinn abzeichnet. Der Betriebsrat sieht durch den geplanten Kahlschlag den Standort Lenzing und das gesamte Unternehmen "in seinem Bestand gefährdet".
http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=956&Itemid=1


(4) OÖ/Mühlkreisbahn: Ausbau und Vollsanierung statt Mühlkreisbahnblues, sofort!
Rudi Schober, Gemeinderat in Ottensheim und Solidarwerkstatt-Aktivist, fordert die Sanierung der Mühlkreisbahn mitsamt den dazugehörigen Maßnahmen und das rasch: "Wir wurden zulange von der Politik hingehalten, um nicht ungehalten zu sein."
http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=959&Itemid=1

 

(5) Werkstatt-Film: Die Rolle Frankreichs in der EU 
Am 12. November fand auf Einladung der Solidarwerkstatt und DIDF im Studio von Dorf-TV ein Vortrag mit Pierre Levy statt. Thema: "Die Rolle Frankreichs in der EU - Partner Deutschlands oder Befehlsempfänger Brüssel Berlins?" Dieses Video abgerufen werden:
http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=954&Itemid=1

 

(6) Werkstatt-Radio: Der Vertrag zwischen Gleichberechtigung und Diktat
Welcher Art von Verträgen wirken über uns Menschen in den sogenannten freien Demokratien mit sogenannten freien Vertragspartnern? Und wirken diese Verträge ausgleichend oder doch ungleich zuteilend? Hier zum Nachhören auf Radio FRO
http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=75&Itemid=107

 

(7) Selbstbestimmt-Leben-Initiative (SLI): Es gibt keinen Grund zum Jubeln
Im Dezember 1994 schlossen sich in Linz Menschen zusammen, um nach dem Vorbild der internationalen Selbstbestimmt-Leben-Bewegung (SLI) ihre Anliegen selbst zu vertreten und ExpertInnen in eigener Sache zu sein.
Von Sabine Pfeiffer und Klaudia Karoliny 
http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=955&Itemid=1

(8) Kampagnen, Aktionen & Veranstaltungen

 

Mahnwache
Für die Aufrechterhaltungvon mobiler sozialpsychiatrischer Betreuung

am Fr, 29. November 2013, 15-17 Uhr
vor dem Grazer Landhaus, Herrengasse 16

Nähere Infos: http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_extcalendar&Itemid=57&extmode=view&extid=722

 

Mahnwache
"Drohnenkrieg - Nein Danke!"

am Fr, 23. Dezember 2013
16 bis 17 Uhr vor dem Bundeskanzleramt (Ballhausplatz, Wien)

Nähere Informationen: http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_extcalendar&Itemid=57&extmode=view&extid=721

 

Unterschriftenaktionen
"Drohnen-Krieg - Nein Danke!"
Dreizehn österreichische Friedensorganisationen rufen Nationalrat und Regierung auf, die Beteiligung an der Entwicklung und Anwendung dieser neuen Killer-, Bespitzelungs- und Überwachungstechnologien einzustellen. Dieser Aufruf kann hier auch online unterstützt werden.
http://www.solidarwerkstatt.at/Forum/KeineDrohnen.php

Offener Brief:
EU-Twopack einpacken! Budgetsouveränität wieder herstellen!
Wussten Sie, dass ab kommenden Jahr das österreichische Parlament in seiner Kernkompetenz, der Budgeterstellung, unter die vollständigen Vorabkontrolle der EU-Kommission gerät? Einige hundert Leute fordern in einem Offenen Brief, der von Solidar-Werkstatt gestartet wurde, die Parlamentarier auf, endlich die Stopp-Taste zu drücken und sich ihrer eigenen Entmündigung zu widersetzen.
http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=951&Itemid=1

Unterschriftenaktion
Voller Teuerungsausgleich für Pensionistinnen und Pensionisten!
Die Solidar-Werkstatt sammelt auch heuer wieder Unterschriften gegen die Realeinkommenskürzungen bei den Pensionen. Die Unterschriftsliste kann hier werden:
http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_docman&task=doc_download&gid=224&Itemid=49
Auf Wunsch schicken wir diese auch gerne per Post zu. Bestellung: office@solidarwerkstatt.at


Weitere Termine auf www.solidarwerkstatt.at


(9) Weitere Hinweise

   

Antifaschismus
Auf den Spuren der Mühlviertler Hasenjagd

DVD von der antifaschistischen Wanderung "Auf den Spuren der 'Mühlviertler Hasenjagd'" kann bestellt werden bei office@solidarwerkstatt.at (auf Spendenbasis)

Werkstatt-Buch:

„Denn der Menschheit drohen Kriege...“
Neutralität contra EU-Großmachtswahn
Hg. Solidar-Werkstatt Österreich
guernica Verlag, Mai 2013
120 Seiten, EUR 7,50/ SFr 9,20; ab 5 Expl. EUR 6,50 (exkl.Versandkosten)
Zu bestellen bei: office@solidarwerkstatt.at oder T 0732 77 10 94

Hier Näheres zum Inhalt: http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=852&Itemid=1

 

Das nächste Werkstatt-Blatt kommt bald!

Zum Inhalt bisheriger Werkstatt-Blätter siehe: http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=24&Itemid=34

Ein Probeexemplar schicken wir gerne kostenlos zu. Ein 10-Nr. Abo kostet EUR 9,-; ein 5-Nr. Abo EUR 5,-

Bestellung: office@solidarwerkstatt.at

 

Werkstatt-Radio zum Nachhören:
Alle Sendungen seit November 2011 bereitgestellt: http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=75&Itemid=107.


Gastkommentare & Diskussionsbeiträge
auf

http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=65&Itemid=92


LeserInnenbriefe auf
http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=241&Itemid=92


Facebook - liken!

www.facebook.com/solidarwerkstatt

Für eine echte Gesamtschule!

Neoliberalismus und Rassismus bekämpfen - Raus aus der EU!

Höchste Eisenbahn - Für eine Verkehrswende

Pflege in die Sozialversicherung

Neutralität statt Berufsheer und EU-Kampftruppen


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Arbeit der Solidar-Werkstatt Österreich erfordert nicht nur viel Engagement und Zeit, sie kostet auch Geld. Für Alle, die unsere Tätigkeit auch finanziell unterstützen möchten, hier gerne unsere Bankdaten:
Solidar-Werkstatt Österreich
, Kt.Nr. 6 274 146, BLZ 34 777, Raiffeisenbank Perg.
Besonders freuen wir uns über Daueraufträge, da diese die Planung unserer Projekte und Aktionen erleichtert.

 

Vielen Dank für Eure/Ihre Unterstützung!
Solidarwerkstatt Österreich

 




Alfacounter